Kategorien
AfD

AfD-Familienfest in Erfurt mit Hitlergruß

Erfurt/Ganderkesee (fs) – Der Platz der Völkerfreundschaft in Erfurt sollte eigentlich für mehr Toleranz und Solidarität stehen. An diesem Samstag wurde der vielsagende Platz jedoch von der rechtsextremistischen AfD für ihr Familienfest missbraucht. Am 27. Oktober ist schließlich Landtagswahl in Thüringen.

Von einem friedlichen Familienfest im Sinne der Familie konnte jedoch nicht die Rede sein. Gleich zweimal musste die Polizei einschreiten und zwei Personen erhielten eine Strafanzeige. Was war passiert?

Hitlergruß zum Familienfest

Gegenüber der Mediengruppe Thüringen (Funke) bestätigte die Polizei, dass zunächst eine Person einen Hitlergruß zeigte. Ein Vorbild hat man ja in der thüringischen AfD. Als die Polizei einschritt und die Personalien des AfD-Fans überprüfen wollte, passte diesem das nicht und es kam zu einer sichtlichen Aufregung, da er wohl zunächst auf die Polizisten losgehen wollte. Am Ende blieb der Mann jedoch friedlich.

Jedoch nicht nur ihm alleine drohen nun Konsequenzen aus der Strafanzeige. Auch ein zweiter Besucher der rechtsextremistischen Veranstaltung machte sich durch einen Hitlergruß strafbar.

Frank Schurgast

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.