Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz von Dobrindt (CSU) gefordert

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat nach dem rechtsextremistisch motivierten Anschlag in Halle eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz gefordert. “Die AfD beschreitet einen Weg, der geradezu Nährboden ist für rechtsradikale Umtriebe”, sagte Dobrindt der “Passauer Neuen Presse” (Samstagsausgabe). Die Parteiführung lasse “wohl ganz bewusst Elemente an radikalem und antisemitischem Gedankengut zu”. Daher halte er es für richtig, die AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen.

Quelle: Welt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.