Cooler Protest: AfD-Parteitag mit Fake-BILD getrollt

Wenn Punker in der Fußgängerzone “Bild” lesen, ist möglicherweise irgendetwas nicht richtig. Das dachte sich vermutlich auch die Polizei im sächsischen Riesa, als sie am Rande des AfD-Europaparteitags gleich mehrere junge Menschen beim Lesen der Boulevardzeitung antraf, die optisch eher linksalternativ aussahen. Doch spätestens beim Blick auf die Titelseite der Zeitung dürfte auch den Beamten klargeworden sein, dass diese “Bild” nicht echt ist.

Die vermeintliche “Bild”-Zeitung ist eine Fälschung.

Statt Trennungsschmerz von Florian Silbereisen ist die EU-feindliche Politik der AfD Aufmacherthema (“Deutschland RAUS aus der EU?”), statt Autowerbung gibt es einen Spendenaufruf für Seenotretter. Während es in der echten “Bild” von heute um schlechtes Wetter geht (“So gefährlich wird das Wetter!”), thematisiert die Fake-Ausgabe das Sterben von Flüchtlinge im Mittelmeer.

Weniger Spaß verstand dagegen die Polizei. Nachdem die Beamten vor Ort die Aktion bemerkt hatten, wurden die mutmaßlichen Organisatoren kurzzeitig festgesetzt. Mehr als 400 Exemplare der Fake-“Bild” seien beschlagnahmt worden.

Copyright Bild: “Modus”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.