Das sind die Macher des Anti-AfD-Plakats in der ZDF-Wahlsendung

Die ZDF-Wahlsendung vom vergangenen Sonntag zu den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen läuft schon eine Weile. Im Interview nun Alexander Gauland. Und da ist es: Ein Anti-AfD-Plakat mitten im Bildausschnitt. Die beiden Urheber meldeten sich nun zu Wort.

Immer wieder tauchte ein Plakat mit der Aufschrift

Rassisten sind keine Alternative

im Bildausschnitt der Fernsehkameras auf, als die Interviews im ZDF Wahlstudio nach den beiden Landtagswahlen liefen. So beispielsweise auch passend bei Alexander Gauland. Die einen sprechen nun von einem Eklat, die anderen finden viel Lob für die Aktion. Unter anderem gab es sehr viel lobende Anerkennung von Brandenburgs Ministerpräsidenten Dietmar Woidke: “Danke, das war eine super tolle Aktion.”

Nun ist auch endlich bekannt, wer hinter dieser klasse Aktion steht. jetzt.de berichtet, dass es sich um zwei junge Menschen aus Potsdam handelt. Sie heißt Hanna und er Mortimer. Die Nachnamen sind tabu, was wohl auch besser ist.

Hier sind Hanna und Mortimer im Hintergrund zu sehen. Im Vordergrund ein Interview mit dem brandenburgischen AfD-Spitzenkandidaten Kalbitz / Bild: Screenshot Twitter

Die ganze Aktion sei eher spontan gewesen, erzählten die beiden Anti-AfD-Helden in ihrem Interview mit jetzt.de. Erst am Abend zuvor hatte Mortimer die ZDF-Studioaufbauten gesehen. Und die Idee war geboren. Hanna fand den Plan ihres Freundes fantastisch und schloss sich der Idee gleich an. Sinn und Zweck waren ebenfalls einfach für beide zu erklären, denn sie wollten einfach nur zeigen, “dass es im Osten auch coole Leute gibt, die liberal oder links eingestellt sind”. Das Schild war schnell erstellt und auf den Schultern ihres Freundes hielt Hanna es einfach immer wieder in den Bildausschnitt.

Ein bisschen Lob sollte man wohl auch dem ZDF vor Ort spenden, denn die Aktion kann weder an Kamera-Menschen, noch an der Regie oder anderen Menschen in diese Blickrichtung vorbei gegangen sein. Keiner reagierte.

Frank Schurgast

Bild: Screenshot ZDF Mediathek

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.