Deutschlandweite Demos für Toleranz und gegen Rassismus

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz “Schweinfurt ist bunt” hatte am Sonntag zur Kundgebung “1 Europa in Vielfalt vereint. Deine Stimme für Europas Zukunft – gegen Rassismus und Nationalismus” aufgerufen.

Deutschlandweit fanden am Sonntag in vielen Städten Veranstaltungen für ein solidarisches Europa und gegen Nationalisten, Rechtspopulisten und Rechtsextreme statt. Und so warb auch das Schweinfurer Bündnis, in dem sich mehr als 80 Partnerorganisationen unterschiedlicher Weltanschauung zusammengefunden haben, auf dem Schweinfurter Marktplatz für ein Europa, in dem Menschenverachtung und Rassismus keine Chance haben.

Bündnissprecher Frank Firsching berichtete von den zeitgleichen Kundgebungen in deutschen Großstädten, in europäischen Hauptstädten und in Schweinfurt, wo etwa 300 Teilnehmer zur Kundgebung gekommen waren. Die Wahl am kommenden Sonntag ist für Firsching eine Richtungsentscheidung, bei der die Demokraten Europa nicht den Populisten überlassen dürften, also Abgeordneten, deren Ziel die Zerstörung der Union sei. Gebraucht werde jetzt ein starkes Parlament, das die Macht hat, Probleme wie die Klimakrise zu lösen.

Das Rad der Geschichte nicht zurückdrehen

Eu-Abgeordnete Kerstin Westphal rief zum Kampf gegen die Nationalisten und gegen einen Rückfall in den Nationalismus auf. In über zehn Jahren habe sie in Brüssel und Straßburg erlebt, dass die Populisten die Einheit zerstören wollten – unsachlich und auch mit Menschenverachtung. Dabei eine nur der Hass auf Europa den “rechten Sumpf”, der zurück in die Zeit vor über 70 Jahren führen wolle.

Bild: Die Vielen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.