27. Mai 2020

Colorful Germany

Für ein buntes Deutschland

Faktencheck: Höcke (AfD) lügt – Herbert Grönemeyer zahlt Steuern in Deutschland

Berlin/Ganderkesee (ots/fs) – Im Internet macht die Behauptung die Runde, der Musiker Herbert Grönemeyer lebe in London, zahle in Deutschland keine Steuern und zeige daher «keine Solidarität» mit dem «Deutschen Volk». Er verfüge über ein geschätztes Vermögen von 18 Millionen Euro (https://t1p.de/ss5q).

Bewertung

Grönemeyer hat einen Wohnsitz in Berlin und zahlt deshalb Steuern in Deutschland. AfD-Politiker Björn Höcke, der dem Sänger Steuerflucht unterstellte, musste eine Unterlassungserklärung abgeben.

Fakten

Gegen den Vorwurf, er lebe in London und zahle keine Steuern in Deutschland ist Grönemeyer schon im Herbst 2015 in die Offensive gegangen. In einer Talkrunde mit Günther Jauch (https://t1p.de/ue7g) hatte er damals gefordert, Reiche angesichts der Kosten für Flüchtlinge höher zu besteuern und damit für viel Kritik in Medien und sozialen Netzwerken gesorgt. Der Vorwurf: Es sei unglaubwürdig, wenn ein in England lebender Millionär in Deutschland Steuererhöhungen verlange.

In einer Pressemitteilung ließ der Musiker bereits damals klarstellen: «Herbert Grönemeyer versteuert seine Einnahmen ordentlich, rechtmäßig, rechtzeitig und sozialverträglich seit Ewigkeiten schon in Deutschland, beim Finanzamt Berlin.» (https://t1p.de/29qz)

Ende September 2019 musste etwa der Thüringer AfD-Landesvorsitzende Björn Höcke auf Druck einer von Grönemeyer beauftragten Anwaltskanzlei eine Unterlassungserklärung abgeben (https://t1p.de/y8xc). Höcke hatte zuvor auf Twitter behauptet, Grönemeyer sei aus dem «bunten Bochum und vor dem Finanzamt» geflüchtet.

«Seine Aussage ist schlicht unwahr, daher haben wir Herrn Höcke dazu aufgefordert, sie zu unterlassen», sagte der Medienanwalt Christian Scherz der Zeitung «Der Westen» (https://t1p.de/ojbv). Bei «Zuwiderhandlung» droht dem AfD-Politiker eine «angemessene Vertragsstrafe».

Dass Grönemeyer seit Jahren Position gegen Rassismus und Ausländerhass bezieht, bringt ihm aus rechten Kreisen immer wieder Anfeindungen ein. So zogen AfD-Politiker vor kurzem zum Beispiel Vergleiche zwischen seinem Aufruf beim Konzert in Wien («keinen Millimeter nach rechts») und dem Tonfall von Nazi-Propagandaminister Joseph Goebbels.

Auf einer Pressekonferenz in Berlin anlässlich seines neuen Albums «Tumult» war Grönemeyer im November 2018 ausführlich auf seine Wohnsituation eingegangen: «Ich wohne seit neun Jahren in Berlin. Das habe ich nicht jedem auf die Nase gebunden, weil das ganz angenehm ist. Ich zahle auch mein Leben lang Steuern in Deutschland, selbst zu der Zeit als ich in England gewohnt habe, dort habe ich bis 2009 gewohnt (…) Ich zahle hier Steuern und das auch nicht zu wenig.» (https://t1p.de/6z1k)

Zum Vermögen des Sängers: Dass ein Popstar wie Grönemeyer Millionen auf dem Konto hat, versteht sich von selbst. Über die Höhe kann nur spekuliert werden: Einschlägige Webseiten gehen tatsächlich von 18 bis 20 Millionen Euro aus. Sein Einkommen wird auf rund 2 Millionen Euro pro Jahr geschätzt.

Bild: Screenshot Facebook

AfD

Antisemitismus

CDU/CSU/JU

Gegen Rechte und Nazis

Homophobie

Migration

NPD

Rassismus

Rechtsextremismus

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Creative Commons License
Except where otherwise noted, Frank Schurgast, www.colorful-germany.de, Colorful Germany by Frank Schurgast, Colorful Germany is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License.
Bitte als Quelle IMMER angeben: Frank Schurgast, www.colorful-germany.de, Colorful Germany
%d Bloggern gefällt das: