Hass bei AfD-Anhängern auf Facebook: 246 Verdächtige ermittelt

Weil sie unter einem Facebook-Video der Deggendorfer AfD Hasskommentare veröffentlichten, wurden 246 Tatverdächtige ermittelt. Der Kripo Straubing ist damit ein Ermittlungserfolg gelungen, wie das Polizeipräsidium Niederbayern jetzt mitteilt.

246 Tatverdächtige, die unter einem Facebook-Video der Deggendorfer AfD Hasskommentare posteten, wurden jetzt ermittelt. Insgesamt führte die Kripo Straubing 300 Vernehmungen durch. Damit entspricht die Aufklärungsquote 95 Prozent.

Demonstration von Asylbewerbern: “Keine Abschiebungen mehr, schlechtes Essen”

Hintergrund ist die im Jahr 2017 stattgefundene Deggendorfer Demonstration unter dem Motto “Keine Abschiebungen mehr, schlechtes Essen”, bei der hauptsächlich Asylbewerber aus Deggendorf demonstrierten. Die AfD-Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag, Katrin Ebner-Steiner, schaltete ein Live-Video auf Facebook, das von der Deggendorfer und der Bayern-AfD auf ihren Facebookseiten geteilt wurde.

Hasskommentare unter AfD-Facebook-Video

Laut Polizei verlief die Demonstration ohne Störungen – auf Facebook hingegen posteten Nutzer unter das Video beleidigende, volksverhetzende und fremdenfeindliche Kommentare. Die Kripo Straubing ermittelte gegen die Verfasser dieser Kommentare. Bundesweit und international wurden Polizeidienststellen mit der Durchführung der erforderlichen Vernehmungen beauftragt.

Bild: Screenshot Youtube

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.