Marc Jongen (AfD) diffamierte Greta Thunberg wegen ihres Asperger-Syndroms sogar im Bundestag

Die AfD setzt im Wahlkampf für die Europa- und Landtagswahlen auf die Ablehnung des Klimaschutzes. Dabei greifen Politiker wie Marc Jongen auch Aktivistinnen wie Greta Thunberg persönlich an – sogar als „krankes Kind“ wurde die Schwedin bezeichnet.

Gerade einmal vier Wochen liegt Greta Thunbergs letzter Besuch in Deutschland zurück: Anfang März kam die 16-Jährige freitags nach Hamburg. Der Medienrummel, der Personenkult, die deutsche Schulschwänzerdebatte: Greta Thunberg reagiert äußerlich gelassen. Ihr geht es ums Klima.

Greta Thunberg / Bild: Jan AinaliGreta Thunberg sp119CC BY-SA 4.0

Zielscheibe Greta Thunberg

Die ältere Generation stiehlt uns die Zukunft, meint Thunberg und wird für diesen Satz bejubelt. Doch es gibt auch andere Stimmen. Etwa die von Marc Jongen, Abgeordneter des Deutschen Bundestags und Mitglied der AfD. Für Jongen ist Greta Thunberg:

„Ein krankes Kind. Denn es ist bekannt, dass Greta Thunberg am Asperger-Syndrom, einer Form des Autismus leidet. Der Fall Greta ist von höchster Symbolkraft für die wahnhafte Klimarettungspolitik im Ganzen.“

Michael Schäfer vom Umweltverband WWF widerspricht scharf und verweist auf die Arbeit des Weltklimarats, der regelmäßig über die fortschreitende Erderwärmung berichtet:

„Das ist ein Gremium aus mehreren hundert Wissenschaftlern, die auf Basis aller Veröffentlichungen, die es zum Thema Erderhitzung gibt, zusammenfasst, was der Stand der wissenschaftlichen Forschung ist.“

Widerspruch im Bundestag

AfD-Politiker Jongen legte unterdessen vor zwei Wochen im Bundestag nach. Er prangert die „mächtige Klimalobby“ an und unterstellt den Eltern von Greta Thunberg Geschäftemacherei. Die Zwischenrufe im Plenarsaal werden lauter, als Jongen fortfährt:

„Asperger-Patienten pflegen ein extremes Schwarz-Weiß-Denken. Das Abwägen und Differenzieren ist nicht ihre Sache.“

Die der AfD allerdings auch nicht, hält SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch dagegen:

„Das, was Sie hier an diskriminierenden Worten verloren haben, ist niederträchtig, und es gehört nicht in dieses Haus!“

AfD-Parlamentarier Marc Jongen wirft dem Weltklimarat der Vereinten Nationen fehleranfällige Modellrechnungen vor. Er greift die Grünen an, und immer wieder Greta Thunberg.

Titelbild: © Robin Krahl, CC-by-sa 4.0. Source: Wikimedia Commons., 2015-01-17 3779 Marc Jongen (Landesparteitag AfD Baden-Württemberg), Ausschnittvergrößerung von Frank Schurgast, CC BY-SA 4.0

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.