Michaela Engelmeier (SPD) wird Schirmherrin des Ganey-Tikva-Vereins

Eine einschlägig profilierte Persönlichkeit konnte die Vorsitzende Petra Hemming den Mitgliedern als Schirmherrin des Ganey-Tikva-Vereins im Kaminzimmer des „Bock“ präsentieren:

Michaela Engelmeier, ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD und Mitglied der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe, leitet heute das Büro von Makkabi Deutschland in Berlin und ist Präsidiumsmitglied der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.

Frau Engelmeier sagte beim Neujahrsempfang des Ganey Tikva Vereins, dessen Mitglied sie seit den Kulturtagen im November 2018 ist:

In Zeiten von immer stärker werdendem Antisemitismus und Diskriminierung unterstütze ich gerne die engagierte Arbeit des Ganey-Tikva-Vereins. BDS als das neue ‚Kauft nicht bei Juden‘ hat keinen Platz in unserer Gesellschaft. Die Vorurteile gegen Israel sind weit verbreitet, und nur mit Information und der Schaffung von Begegnungen der Menschen beider Länder können Verständnis und Miteinander wachsen. Der Verein hat hier bereits Vorbildliches geleistet.

In diesem Zusammenhang sprach sie auch konkret das Phänomen des israelbezogenen Antisemitismus an.

Die Vorstandsmitglieder informierten die Gäste über anstehende Termine und Projekte für 2019:

  • Am 05.02.2019 wird die in Köln lebende Israelin Tal Kaizman einen Vortrag halten über ihre Familiengeschichte. Ihre Vorfahren väterlicherseits kamen aus Marokko nach Israel (05.02.2019 um 19:30 im TAT, Refrath).
  • Der traditionelle Weinabend mit Romana Echensperger, Master of Wine, wird in diesem Jahr am 15.03.2019 im “Penthouse“ des Bergischen Löwen stattfinden.

Bild: © Olaf Kosinsky Olaf Kosinsky Urheber QS: P170, Q30108329, 2017-06-25 SPD Bundesparteitag Impressionen von Olaf Kosinsky-95 , CC BY-SA 3.0 DE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.