Kategorien
Rechtsextremismus

Mutmaßlich Rechtsextremer im NRW-Verfassungsschutz hatte Leitungsposition

Düsseldorf/Bremen (ots/fs) – Zu den mutmaßlich Rechtsextremen im NRW-Verfassungsschutz zählt auch eine Führungskraft.

Unter den drei rechtsextremen Verdachtsfällen beim NRW-Verfassungsschutz war auch einer, der eine teamleitende Funktion innehatte.

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) gegenüber der Düsseldorfer “Rheinischen Post

Alle drei seien Beamte im gehobenen Dienst gewesen. Inzwischen seien aber alle versetzt worden. In einem Fall gebe es ein Dienstverbot.

Zuvor war bekannt geworden, dass im NRW-Innenministerium offenbar Beamte mit rechtsextremistischen Tendenzen für den Verfassungsschutz arbeiteten. Sie gehörten zu einem Observationsteam, das neben Islamisten auch Rechtsextremisten beobachten sollte. Das Observationsteam wurde aufgelöst.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.