30. Mai 2020

Colorful Germany

Für ein buntes Deutschland

Nazi-Höcke bricht ZDF-Interview entnervt ab und droht Journalisten

Ganderkesee (fs) – Höcke hat sich selbst als Nazi in einem ZDF-Interview enttarnt. In der zunehmenden Interview-Zeit wurde Rechtsextremist Björn Höcke von der AfD immer fahriger und bemerkte seinen Fehler. Zu spät. Sein Pressesprecher beklagte daraufhin “zu stark emotionalisierende Fragen”.

Am gestrigen Abend wurde in der ZDF-Sendung “Berlin direkt” ein Interview mit dem rechtsextremistischen AfD-Politiker Höcke gesendet. Das Interview endete mit einem handfesten Eklat. Im Interview selbst ging es zunächst um die Sprache von Höcke. Er gilt als Führer des rechtsnationalen Flügel in der AfD. Der Sptzenkandidat der rechtsextremistischen AfD bei der im Oktober stattfindenden Landtagswahl in Thüringen bedient sich sehr bewusst bei Formulierungen, die an das Vokabular der Nationalsozialisten erinnern.

Nach rund zehn Minuten intervenierte Höckes Pressesprecher:

Ich würde sagen, das sollten wir einfach wiederholen. Das geht so nicht. Das geht so nicht. Sie haben jetzt Herrn Höcke mit Fragen konfrontiert, die ihn stark emotionalisiert haben. Diese Emotionen, glaube ich, sollte man so nicht im Fernsehen bringen.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Höcke bereits völlig zu seinem NS-Sprachgebrauch offenbart. Immer wieder verstrickte er sich in fahrige Ausflüchte und war dem ZDF-Redakteur nicht mehr gewachsen.

Die vom Pressesprecher geforderte Wiederholung lehnt der interviewführende Redakteur natürlich ab. Höcke war wohl davon ausgegangen, dass es nur um seinen Wahlkampf in Thüringen im Interview gehen werde. Das ZDF weist jedoch darauf hin, dass es in dem Interview um die bundespolitische Bedeudung Höckes gehen sollte.

Schnell wurde Höcke und seinem Pressesprecher dann wohl klar, dass alles diskutieren nichts mehr bringt und Höcke beendete dann das Interview mit dem Satz, “dass es mit mir kein Interview mehr für Sie geben wird”. Auf die Frage, ob dieses nun eine Drohung sein solle, was es natürlich ganz offensichtlich war, antwortete er: “Nein, das ist nur ‘ne Aussage, weil auch ich nur ein Mensch bin”. Auf die Frage, was denn kommen könnte, entgegnete Höcke:

Vielleicht werde ich mal ‘ne interessante persönliche, politische Person in diesem Land. Könnte doch sein.

Björn Höcke (AfD) gegenüber dem ZDF-Redakteur

Das ZDF hat das am vergangenen Mittwoch in Erfurt geführte Interview und den Wortlaut online gestellt.

Björn Höcke hat ein weiteres dunkles Kapitel des gestörten Umgangs der AfD mit der Pressefreiheit im allgemeinen und kritischen Journalistinnen und Journalisten im besonderen aufgeschlagen

Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbands gegenüber der SZ (Montagausgabe)

Frank Schurgast

Bild: Screenshot ZDF-Interview

AfD

Antisemitismus

CDU/CSU/JU

Gegen Rechte und Nazis

Homophobie

Migration

NPD

Rassismus

Rechtsextremismus

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

Creative Commons License
Except where otherwise noted, Frank Schurgast, www.colorful-germany.de, Colorful Germany by Frank Schurgast, Colorful Germany is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License.
Bitte als Quelle IMMER angeben: Frank Schurgast, www.colorful-germany.de, Colorful Germany
%d Bloggern gefällt das: