Oliver Pocher tritt gegen AfD aus

Der Comedian Oliver Pocher leistet sich auf Twitter einen Schlagabtausch mit der AfD – und springt dabei auch für Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Bresche.

Köln – Der Tod eines Jungen, der von einem Mann am Montag am Frankfurter Hauptbahnhof vor einen Zug geschubst wurde, hinterlässt die Menschen in Deutschland im Schockzustand. Und auch ängstlicher als zuvor. Der mutmaßliche Täter, ein Mann aus der Schweiz, kommt ursprünglich aus Eritrea.

Nach Frankfurt: Neue Debatte über Ausländerkriminalität – Pocher mischt mit

In den Sozialen Medien hat seine Herkunft auch eine Debatte über Angela Merkels Politik der Grenzöffnung 2015 ausgelöst. Daran beteiligen sich auch Bundestagsabgeordnete der AfD. Unverhoffte Unterstützung erhält die Kanzlerin dabei von Comedian Oliver Pocher – der sich auf Twitter, Instagram und Facebook jetzt öffentlich mit der AfD anlegt. Dafür erntet er nicht nur einen Shitstorm.

Einen Tag nach der Tat am Frankfurter Hauptbahnhof äußerte sich Bundesinnenminister Horst Seehofer in einer Pressekonferenz über die Hintergründe. Der 40-jährige Verdächtige war in der Schweiz wohl in psychiatrischer Behandlung. Er lebte seit sechs Jahren dort und galt als gut integriert. Seine Einreise in die Bundesrepublik Deutschland erfolgte demnach legal. Der Innenminister sehe angesichts der legalen Einreise des Mannes keinen Bedarf an ausländerrechtlichen Konsequenzen, sagte Seehofer weiter.

Für Merkel: Comedian Oliver Pocher legt sich nach Frankfurt-Mord mit der AfD an

Noch am Montag hatte Alice Weidel auf Twitter dazu aufgerufen die Willkommenskultur in Deutschland zu hinterfragen. Bereits darauf reagierte Pocher empört. „Die Herkunft des Täters mit dieser Straftat in Verbindung zu bringen, um hier rechtspopulistische Weisheiten zu verbreiten, ist einfach nur dumm und ekelhaft“, antwortet Pocher auf Twitter und teilt den Tweet-Verlauf auf Instagram und Facebook. Schon da gab es viel Gegenwind aus dem AfD-Lager, doch Pocher wehrte sich in mehreren Tweets gegen Beschimpfungen und Vorwürfe. Unter anderem postete er zurück:

Ihr seid auch keine Alternative für Deutschland, sondern einfach nur ein gefühlskalter Abschaum.

Oliver Pocher zur AfD

Nur einen Tag später sprang dann auch für die Kanzlerin in die Bresche.

Bild: Stage

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.