Poggenburgs AdP will erneut in Connewitz aufmarschieren

Mit ihrem ersten Versuch im Februar waren sie kläglich gescheitert, nun folgt der zweite Akt und das sogar am 1. Mai: Die Rechtsaußen-Partei “AdP” um Ex-AfDler André Poggenburg soll ein zweites Mal im Leipziger Stadtteil Connewitz demonstrieren wollen.

Das meldete am Mittwoch das Büro der Leipziger Linken-Abgeordneten Juliane Nagel, das sogenannte “Linxxnet”, auf Facebook. Demnach will die Gruppe wie bereits beim ersten Versuch im Februar auch dieses Mal vor dem Büro aufmarschieren. Geplant sei allerdings nicht nur eine Kundgebung, sondern sogar eine Demonstration.

Einem Bericht der “Bild” zufolge sei die Stadtverwaltung derzeit noch in Gesprächen über die Veranstaltung.

Der erste Versuch der “AdP”, eine Kundgebung in Connewitz zu organisieren, endete in einer Blamage. Nachdem das Vorhaben bekannt geworden war und mehrere Leipziger Gruppierungen Gegenveranstaltungen angekündigt hatten, verlegte die Stadtverwaltung die Kundgebung kurzerhand auf den Wilhelm-Leuschner-Platz. Für Poggenburg offenbar vollkommen inakzeptabel. In einer Pressemitteilung wetterte er, durch die Verlegung würde der Bezug zum “Protestobjekt völlig verloren gehen.”

Bild: Screenshot Facebook

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.