Presseschau 15. Oktober 2019

Das Versagen von ARD-Moderator Plasberg

Es sind Sätze, die jeder schon mal gehört oder gelesen hat – in den Kommentarspalten des Netzes, in den sozialen Medien oder privaten Diskussionen: „Vielleicht sollte man allmählich das Judenthema etwas zurücknehmen, denn genau das schürt Hass. Wir wissen um unsere Vergangenheit, die Kinder bekommen es eingetrichtert, und gut ist’s.“ Vorgelesen wurden diese Worte am Montagabend vor 1,91 Millionen Zuschauern in der ARD-Sendung „Hart aber fair“. Sie stammen von einer Zuschauerin und bedienen den Antisemitismus, der in Deutschland immer noch grassiert.

Welt – https://t1p.de/tgtc


SPD: Entschlossener Kampf gegen rechts

Das SPD-Präsidium fordert nach dem antisemitisch motivierten Angriff in Halle einen entschlossenen Kampf gegen Rechtsextremisten. Dafür müssten die Sicherheitsbehörden besser zusammenarbeiten, erklärte Lars Klingbeil. Der Verfassungsschutz soll außerdem die AfD genau beobachten.

Blick nach Rechts – https://t1p.de/e1o0


„Die Muster kehren in den Mainstream zurück“

Im Kampf gegen Antisemitismus im Netz plädiert die Publizistin Ingrid Brodnig dafür, Rechtsextremismus stärker durch den Verfassungsschutz beobachten zu lassen. Zudem müsse man den Antisemitismus ernster nehmen, sagte sie im Dlf. Dieser sei nicht nur ein Phänomen der Nische.

Deutschlandfunk – https://t1p.de/13sp



Felix Kummer: „Das sind keine Computerspieler. Das Problem heißt Rassismus.“

Felix Kummer, Sänger der Band Kraftklub, versteht nicht, warum nach der Terrorattacke in Halle jetzt über Gamer und Computerspiele diskutiert wird. Das eigentliche Problem liegt seiner Meinung nach ganz woanders.

MDR JUMP – https://t1p.de/s9sb


Rassismus-Eklat in Bulgarien: Schockt Hamilton jetzt die Formel-1-Welt? Trainer Balakov leugnet Vorfall

Fans haben in Bulgarien mit rassistischen Kommentaren fast für den Abbruch der Partie gegen England in der EM-Quali gesorgt. Trainer Krassimir Balakov überraschte. F1-Star Lewis Hamilton zeigt sich geschockt.

Gießener Allgemeine – https://t1p.de/gw1i



Ceferin: Fußball kann Rassismus-Problem “nicht allein lösen”

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hat die Politik um Mithilfe beim Kampf gegen Rassismus aufgefordert.

Süddeutsche Zeitung – https://t1p.de/gdj1


Ins Aus gespielt

Nikolaus Schneider war Deutschlands oberster Protestant, heute ist er Vorsitzender der Ethikkommission des DFB. Als solcher musste er über die Zukunft des umstrittenen Fußballfunktionärs Clemens Tönnies mitentscheiden. Ein Gespräch über Rassismus in der Bundesliga und die Grenzen der Ethik.

Zeit Online – https://t1p.de/ryti



Städtetag zieht umstrittene Ehrung zurück: Bei NPD engagierter Stadtrat erhält keine Verdienstmedaille

Jürgen Schützinger aus „Versehen“ berücksichtigt. Dabei hatte ihm Villingens-Schwenningens Oberbürgermeister Jürgen Roth die Auszeichnung schon zugesagt. Nun kommt es zu einem kurzfristigen Rückzieher.

Südkurier – https://t1p.de/zegt


Tempelhof-Schöneberg

Protest am Breslauer Platz. Am Dienstagabend redete bei den rechtsextremen sogenannten „Dienstagsgesprächen“ der aus der Schweiz stammende Holocaust-Leugner Bernhard Schaub. Er war einst Lehrer an einer Waldorfschule und hält seit Jahren bei Rechtsextremen und Neonazi-Veranstaltungen seine Vorträge. Der Organisator der Dienstagsgespräche, Hans-Ulrich Pieper, kündigte ihn als einen der „besten Volks-Redner“ an. Das Thema: „Deutschland vor der Entscheidung – Von der gesellschaftlichen Dekadenz zur nationalen Erhebung!“ Unter den Teilnehmern waren auch Mitglieder der NPD aus Reinickendorf, die von der Veranstaltung twitterten.

Der Tagesspiegel LEUTE – https://t1p.de/gy7w



AfD will Politik zum Klimaschutz in Deutschland komplett stoppen

Der Parteichef hatte es kürzlich angekündigt: „Die Kritik an der sogenannten Klimaschutzpolitik ist nach dem Euro und der Zuwanderung das dritte große Thema für die AfD“, sagte Alexander Gauland WELT AM SONNTAG. Nun macht die von ihm geführte Bundestagsfraktion damit Ernst. Sie hat einen Antrag formuliert, wonach Deutschland alle Klimaschutzziele aufgeben, alle Programme zur CO2-Reduktion stoppen soll. Alle.

Welt – https://t1p.de/roc2


Juristenverbände fordern Rücktritt von AfD-Politiker Brandner im Rechtsausschuss

Mit Tweets zum Anschlag in Halle hat sich Stephan Brandner als Vorsitzender des Rechtsausschusses im Bundestag disqualifiziert, finden Anwaltverein und Juristinnenbund. Der AfD-Politiker müsse den Posten abgeben.

Spiegel Online – https://t1p.de/ttpn