Presseschau 27. Oktober 2019

SPD liegt nur noch einen Punkt vor der AfD

Bei fast allen Parteien herrscht Stillstand, in der aktuellen Emnid-Umfrage geht es für sie auf Bundesebene weder vor noch zurück. Lediglich bei der FDP und der AfD hat sich im Vergleich zur Vorwoche etwas getan.

Welt – https://bit.ly/2BOSL7i


OB-Wahl in Hannover: Die Pläne der Kandidaten

Heute wählt Hannover einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin. NDR.de hat allen Bewerberinnen und Bewerbern sechs Fragen zugeschickt. Lesen Sie hier die Antworten der Kandidatinnen und Kandidaten zu den Themen Zukunft des Ihme-Zentrums, Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas und Feinstaubwerte in der Stadt.

NDR – https://bit.ly/367lSkg


Thüringen-Wahl: AfD und Linke setzen am Morgen fast identischen Tweet ab

Am Sonntag finden in Thüringen die Landtagswahlen statt. Wer wird neuer Ministerpräsident und welche Regierung findet eine Mehrheit? Am Sonntagabend wird das Ergebnis feststehen.

Merkur – https://bit.ly/2Pj1SFv



Junge Gemeinde in Jena reicht Klage gegen AfD-Politiker Björn Höcke ein

Die Junge Gemeinde in Jena hat eine Unterlassungsklage gegen Thüringens AfD-Chef Björn Höcke eingereicht. Dabei geht es um die Frage, wer hinter dem Pseudonym “Landolf Ladig” steckt. Seit 2011 wurden unter diesem Namen zahlreiche Artikel in neonazistischen Zeitungen veröffentlicht.

mdr Thüringen – https://bit.ly/2JtUGme


Ein Ministrant gegen Höcke

An diesem Tag zerteilt eine unsichtbare Frontlinie die Innenstadt von Heilbad Heiligenstadt, einem Ort mit Fachwerkhäuschen ganz im Nordwesten Thüringens. Auf der einen Seite: etwa 100 Menschen, sie warten auf den Spitzenkandidaten der AfD, Björn Höcke, der hier, im Wahlkreis Eichsfeld I, bei der Landtagswahl das Direktmandat gewinnen will. Es gibt Bratwurst, natürlich, und Bier.

Zeit Online – https://bit.ly/2WialtN



AfD-Chef Björn Höcke: „Es liegt eine Wende in der Luft“

Am Sonntag wird in Thüringen ein neuer Landtag gewählt. BILD begleitete die Spitzenkandidaten auf ihrer Wahlkampf-Tour. Polizei, Absperrgitter, über 200 Gegendemonstranten, heftige Wortgefechte. Der Wahlkampf von AfD-Chef Björn Höcke (47) unterscheidet sich deutlich von dem der anderen Spitzenkandidaten.

Bild – https://bit.ly/31PskJr


Grüne im Landkreis Konstanz diskutieren über die AfD

Ein Parteiverbotsverfahren sei derzeit aber nicht sinnvoll, war die einhellige Meinung auf der Kreismitgliederversammlung im Radolfzeller Zunfthaus.

Südkurier – https://bit.ly/2JqvDQJ



Literaturfestival Aké in Lagos: Gegen Vorurteile und Rassismus

Logan February bringt es in seinen Gedichten mit wenigen Worten auf den Punkt. Der 20-jährige Studierende, der in der nigerianischen Megacity Lagos lebt, schreibt in seinem Gedichtband “In the Nude” über Liebe, “schöne Männer” und “Ehemänner”. Er ist Teil der queeren Literatur-Szene seines Heimatlandes Nigeria.

Deutsche Welle – https://bit.ly/3424204


NSU-Monologe und Stuhlkreis gegen Rassismus

Am Donnerstag, 14. November heißt es “Mut gemacht! Erinnert! Gehandelt!”, wenn das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) sein 30-jähriges Bestehen feiert. Besucher erwartet ein bunter Festakt, der neben dem Jubiläum an sich das Thema Demokratie in den Mittelpunkt stellt. Neben einer lebhaften Talkrunde mit Gästen wie Landrat Michael Makiolla, können sich die Gäste auf viele weitere bunte Programmpunkte in der Kamener Stadthalle freuen.

Stadt Spiegel – https://bit.ly/36aNNzS



Höcke will sich beherrschen: Wie von “fremden Mächten gesteuert”

Wer glaubt, die Anhängerschaft von Björn Höcke entspreche dem überwiegend männlich-gealterten Wutbürger-Publikum von Pegida, der irrt. Bei der Abschlusskundgebung des AfD-Spitzenkandidaten in Erfurt hören auffällig viele junge Menschen zu. Es sind vergleichsweise viele Frauen im Publikum. Manche Gäste der Veranstaltung scheinen – rein äußerlich – einem Szenecafé in Berlin oder Hamburg entnommen zu sein. Wenn die AfD behauptet, alle Schichten der Gesellschaft zu erreichen, liefert die Kundgebung auf dem Domplatz zumindest in kleinen Teilen einen Beweis dafür.

ntv – https://bit.ly/2JpB9mX


Linke gewinnt Thüringen-Wahl: Schwierige Regierungsbildung

Die Linke von Ministerpräsident Bodo Ramelow hat die Landtagswahl in Thüringen gewonnen – und ist erstmals in einem Bundesland stärkste Kraft. Die bisherige Koalition aus Linke, SPD und Grünen verlor ersten Hochrechnungen zufolge aber ihre Mehrheit. Die CDU, die zuvor seit 1990 stets die meisten Stimmen bekommen hatte, stürzte am Sonntag auf ihr historisch schlechtestes Ergebnis. Sie lag knapp hinter der AfD auf Platz drei, die ihr Resultat mehr als verdoppelte. Ramelow reklamierte den Regierungsauftrag erneut für sich. Die Suche nach einer neuen Koalition dürfte aber äußerst schwierig werden.

Lahrer Zeitung – https://bit.ly/2plQnT5



Linke gewinnt, AfD liegt vor der CDU

Bei der Landtagswahl in Thüringen ist die Linke von Ministerpräsident Bodo Ramelow stärkste Kraft geworden. Laut den Hochrechnungen von ARD und ZDF am Abend kann sie mit rund 31 Prozent der Stimmen rechnen. Damit ist die Linke erstmals bei einer Wahl in einem Bundesland stärkste Partei geworden und erzielte zugleich ihr bislang bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl. Bei der letzten Wahl in Thüringen 2014 war sie mit 28,2 Prozent noch hinter der CDU gelandet.

Zeit Online – https://bit.ly/369ydVd


Björn Höcke (AfD): Als Reporter ihn interviewen wollen, kommt es zum Eklat

Die Landtagswahl 2019 in Thüringen ist zu großen Teilen auch mit seinem Namen verbunden: Björn Höcke. Der Rechtsaußen der AfD polarisiert wie vielleicht kein zweiter Politiker in der Bundesrepublik. Seine Anhänger sehen in Höcke den wichtigsten Anwalt ihrer Rechte, Gegner nennen Höcke einen Faschisten und sehen ihn ihm den potenziellen Totengräber der Demokratie.

Der Westen – https://bit.ly/32SHU8v



In Thüringen hingen zur Wahl plötzlich Hunderte Fake-AfD-Plakate

Bei der Landtagswahl in Thüringen sind Wähler auf der Straße vielfach mit menschenverachtenden und peinlichen Zitaten von AfD-Politikern konfrontiert worden. Motive in AfD-Optik, die zuvor in sozialen Netzwerken bereits für einiges Aufsehen gesorgt haben, sind dort mit den Wahlplakaten aufgehängt worden. Unmittelbar vor dem Wahlgang am Sonntag haben die Motive auch den Weg in das Straßenbild geschafft. Die AfD kann dennoch ihr Ergebnis etwa verdoppeln.

t-online.de – https://bit.ly/36kbHZU