Protest gegen Treffen von Neonazis bei Celle

Eschede (epd) – Ein Bündnis von Vertretern aus Parteien, Kirchen, Initiativen und Gewerkschaften hat am Samstag gegen ein Neonazi-Treffen in Eschede bei Celle demonstriert. An dem Protestzug beteiligten sich rund 130 Menschen, wie Mitorganisator Dirk Garvels dem Evangelischen Pressedienst (epd) sagte. Eine Sprecherin der Polizei sprach von etwa 80 Nazigegnern und einer “sehr kleinen zweistelligen Zahl” an Besuchern aus dem rechten Spektrum auf dem Hof Nahtz.

Die “Sonnenwendfeier” auf dem ehemaligen Hof des NPD-Mitgliedes Joachim Nahtz habe in diesem Jahr unter der Überschrift “Fest der Volksmusik” gestanden, teilten das “Netzwerk Südheide gegen Rechtsextremismus” und der DGB Nordost-Niedersachsen mit. Was sich nach harmlosem Schunkeln anhöre, sei jedoch Teil der völkischen und nationalen Politik der NPD. Das Netzwerk bezeichnete die “Sonnenwendfeiern”, die schon seit weit über 20 Jahren auf dem Hof Nahtz stattfänden, als Koordinierungstreffen der Neonazi-Szene, bei denen Kontakte gepflegt und neu geknüpft würden.

Quelle: evangelisch.de

Bild: Screenshot NPD Niedersachsen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.