Rechter Terror: Geplanter Anschlag auf den Flughafen Frankfurt/M. & Pädoterrorismus

Wieder einmal trudelten heute zwei neue Emails des “Staatsstreichorchesters” bei Frank Schurgast und anderen Redakteuren in Deutschland ein.

Das heutige Anliegen der “rechten Terroristen”:

  1. Warnung vor einem Bombenanschlag am Flughafen Frankfurt/M. und
  2. eine Ankündigung des geplanten Pädoterrorismus und der Aufbau eines pädophilen Netzwerkes.

Aber der Reihe nach.

Rechter Bombenterror am Frankfurter Flughafen angekündigt

Im Falle des angekündigten Terroraktes am größten deutschen Flughafen geht es am Ende natürlich wieder einmal um eine absurde Erpressung. “Wir fordern von der Regierung für unsere Kollegen des mobilen Euthanasiekommandos 10.000.000 EUR, in Bitcoin oder Monero, deren Eingang bis spätestens zum 18.04.2019 erwartet wird, dazu verlangen wir 100.000.000 EUR, die wir bis Ende Mai 2019 erwarten.”

Am Ende bleibt erst einmal festzustellen: Na bitte, es werden immerhin moralisch zu vertretende Zahlungsziele angeboten. Doch will man es ernsthaft betrachten, ist es halt sehr trollig.

Trotzdem, was sollen Ermittlungsbehörden nun in Ihrer Zwickmühle machen? Alles ignorieren mit der Gefahr, dass auf einmal doch ein rechter Irrer im Flughafen auftaucht? Oder mit der gebotenen Ernsthaftigkeit die Sache verfolgen mit der Gefahr, sich am Ende lächerlich zu machen?

Zumal mit dem Aufkommen der NSU 2.0 vor allem ja auch ein politischer Druck vorherrscht, der nicht mehr gesund ist. Augenblicklich waren in den Augen vieler Menschen alle Polizisten und Bundeswehrsoldaten nun rechte Lümmel. In der Tat viel es zeitweise auch schwer differenzieren zu wollen und zu können. Doch uns allen ist doch am Ende klar, dass es sich lediglich um ein Bruchteil der Gesamtstrukturen handelt, die wirklich in dieses rechte Schema hinein passen.

Es bleibt abzuwarten, was die Ermittlungen ergeben, doch sollten sich auch bis dahin alle Empfänger der Drohmails verpflichtet sehen, die Behörden nach allen Kräften und im Rahmen der Möglichkeiten zu unterstützen.

Es geht man Ende nicht mehr alleine um die Emails des “Staatsstreichorchesters”. Es geht vielmehr um unsere Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Also um uns Bürger in diesem Land.

Pädoterrorismus und der Aufbau eines pädophilen Netzwerkes

Am Ende wird es dann neuerdings Schmutzig und moralisch verwerflich. Nämlich dann, wenn wir über den Pädoterror und den Aufbau eines pädophilen Netzwerkes sprechen müssen.

Unter dem Schlagwort Lügde ist der Email ohne weiteres Lesen sofort zu entnehmen um was es gehen wird: Pädophilen-Netzwerke und Pädokriminalität.

Wir betreiben eine dezentrale Dienstleistungsplattform zur Förderung des Pädoterrorismus: Amazon Decentralized Web Services, kurz ADWS.
Bei uns kann man nicht nur kostenlos ganze Fotoalben hochladen und dezentral speichern, sondern auch neues Material in Auftrag geben und über uns per Crowdfunding anonym finanzieren.

Email vom “Staatsstreichorchester”

Und weiter droht man:

Der Klerus und die Regierung können sich gern beteiligen, ansonsten werden wir so lange weitermachen, anderen eine Plattform zum fachmännischen Gebrauch von Kindern zur Verfügung zu stellen, bis unsere Forderung erfüllt wird.

Email vom “Staatsstreichorchester”

Es ist anzunehmen, dass diese Auslassungen lediglich ein krankes Nebenprodukt eines oder mehrerer Pädokrimineller ist. Trotzdem ist diese Mail umso ernster zu nehmen, denn hier könnten Kinder unter Umständen massiv gefährdet werden.

Provokation oder pädokriminelles Handels. Im Zweifelsfall muss man zunächst erst einmal von der zweiten Möglichkeit ausgehen und es bleibt zu hoffen, dass diese “Menschen” schnellstens gefasst werden!

Email Nr. 1 vom 15.04.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

lesen Sie sich ganz genau die nachfolgenden E-Mails durch und noch viel wichtiger, schauen Sie sich das Foto der zwei Glock-Pistolen und den insgesamt 200 Schuss-Munition an.

Wir fordern von der Regierung für unsere Kollegen des mobilen Euthanasiekommandos 10.000.000 EUR, in Bitcoin oder Monero, deren Eingang bis spätestens zum 18.04.2019 erwartet wird, dazu verlangen wir 100.000.000 EUR, die wir bis Ende Mai 2019 erwarten.

Unsere Kollegen haben den Schießbefehl erteilt bekommen und werden das größte Vergnügen haben, von diesem Gebrauch zu machen, wenn deren Forderung nicht erfüllt wird.

Sie haben sicherlich aus der Presse von uns gehört, wir benötigen keine Bomben, um Schäden zu verursachen, zwei Pistolen mit genug Munition sind mehr als ausreichend.

Sorgen Sie dafür, dass die geforderten 10.000.000 EUR bis Donnerstag überwiesen werden, ansonsten sollten Sie es in Erwägung ziehen, den Frankfurter Flughafen zu schließen, falls Sie die Opferzahlen gering halten möchten.

Wir raten Ihnen auch, sich dafür einzusetzen und der Regierung mit Nachdruck klarzumachen, dass unsere Kameraden Sie jederzeit besuchen können, falls unsere Forderung, dessen Frist im Mai abläuft, nicht beglichen wird.

Es liegt einzig und allein in Ihrem Interesse, dafür zu sorgen, dass unsere Kollegen und wir unser gefordertes Geld erhalten, denn sowohl eine Schließung ihres Flughafens als auch eine Massenhinrichtung durch die Kollegen des MEK, würde Sie teuer zu stehen kommen.

Sie sollten das keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, wir meinen das bitterernst und unsere werten Freunde möchten sich ordentlich austoben, nachdem wir Sie aus ihrem Auslandseinsatz in Schweden zurückgepfiffen und ihnen neue Befehle erteilt hatten, um sie im Inland einzusetzen.

Entweder Sie helfen uns oder wir werden dafür sorgen, dass Sie nach deren terroristischer Heldentat nicht nur strafrechtlich belangt werden, weil Sie durch Ihre Weigerung diese erst ermöglicht haben, sondern die Gesellschaft Sie für die Morde verantwortlich machen wird.

Die Bitcoin- und Monero-Adressen finden Sie in den unteren E-Mails, legen Sie diese den Behörden vor und bei Rückfragen errechen Sie uns über unsere Presseabteilung, dessen Kontaktdaten Sie ebenfalls den E-Mails entnehmen können.

Wir schenken Ihnen die einmalige Chance, zu einer friedlichen Lösung beizutragen und hoffen, Sie wissen dies zu schätzen.

Sieg Heil und Heil Hitler!
Mit freundlichen Grüßen
Die Musiker des Staatsstreichorchesters

Email Nr. 2 vom 15.94.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir betreiben eine dezentrale Dienstleistungsplattform zur Förderung des Pädoterrorismus: Amazon Decentralized Web Services, kurz ADWS.

Bei uns kann man nicht nur kostenlos ganze Fotoalben hochladen und dezentral speichern, sondern auch neues Material in Auftrag geben und über uns per Crowdfunding anonym finanzieren.

Weitere Informationen finden Sie auf Hurt Meh:

http://hurtmeh… (Link durch uns gekürzt)

Wir verlangen 100.000.000 $ von Amazon, wie Sie in den nachfolgenden E-Mails lesen können.

Der Klerus und die Regierung können sich gern beteiligen, ansonsten werden wir so lange weitermachen, anderen eine Plattform zum fachmännischen Gebrauch von Kindern zur Verfügung zu stellen, bis unsere Forderung erfüllt wird.

Mit freundlichen Grüßen
ADWS

Weitere Artikel zum “Staatsstreichorchester”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.