Kategorien
AfD

Sudel-Alice lebt wieder in der Schweiz

Wie mehrere Schweizer Medien übereinstimmend heute berichten, soll die propagandabeflissene AfD-Vorsitzende Alice Weidel wieder in der Schweiz leben. Seit einigen Monaten lebt sie bereits in einer grösseren Gemeinde in der Zentralschweiz mit Blick auf die Alpen, berichtet unter anderem die Zeitung “Schweiz am Wochenende”.

Sie gilt sicherlich als die umstrittenste Politikerin Deutschland. Geschichtsvergessen, rassistisch und von einem tiefen rechtsextremistischen Empfinden geprägt. Weidel sudelt überall dort wo sie Unruhe, Missgunst und Hass verbreiten kann. Sie ist sozusagen die perfekte Frontfrau der AfD. Die in einer lesbischen Beziehung lebende Weidel hat anscheinend einzig und alleine keine homophobe Meinung. Ihre Haltung zu den Themen Ausländer und Flüchtlingen ist dagegen nur eines: hasserfüllt.

Wo genau Weidel nun in der Zentralschweiz lebt, wollte ihr Sprecher den Medien nicht mitteilen. Nur das Weidel ihren Hauptwohnsitz und Steuersitz nach wie vor in Deutschland habe. Die Politikerin der rechtsextremistischen AfD lebte bereits früher einmal im schweizerischen Biel. In dem eher politisch linken Biel bewegte sich Weidel zumeist auch in linken Kreisen. Dort erfuhr sie mit Beginn ihres Wirken für die AfD jedoch stets sehr viel Kritik, so dass sie die Schweiz zunächst verließ.

Nun hat die Schweiz sie wieder. Ob die Eidgenossen darüber erfreut sind? Wir werden es sehen.

Frank Schurgast

Bild: Claudia Beyli auf Pixabay 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.