Kategorien
Rassismus Rechtsextremismus Widerstand2020

TV-Tipp: “dunja hayali” über Coronamaßnahmen und -proteste

Mainz/Berlin/Bremen (fs) – Leben mit der Pandemie: Was tun gegen eine zweite Infektionswelle? Und was wollen die Coronaprotestierer? Um diese Fragen geht es am Donnerstag bei “dunja hayali” im ZDF.

Leichtsinn, Urlaubsrückkehrer, Schulbeginn – die Angst vor einer neuen Infektionswelle wächst. Währenddessen wurde am vergangenen Wochenende gegen die Regeln zur Eindämmung von Corona demonstriert. In Berlin gingen rund 20.000 Menschen gegen strenge Pandemieregeln auf die Straße, darunter auch Verschwörungsideologen und Rechtsextreme. Bei der Demonstration wurden oft weder die Abstandsregeln noch die Maskenpflicht beachtet.

Dunja Hayali im Gespräch mit Teilnehmer der Demonstration in Berlin. / Foto: ZDF/Tanja Steinbrücker

Dunja Hayali diskutiert unter anderen mit Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und Ute Teichert, Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, über die Frage: Wie gut ist Deutschland mittlerweile vorbereitet auf eine mögliche erneute und starke Ausbreitung des Virus?

Außerdem: Wie kann auf die Leugnung der Gefahr durch eine Corona-Infektion reagiert werden? Wie gefährlich sind Verschwörungsideologien, und wie ist mit ihnen umzugehen?

Zudem im Eins-zu-eins-Interview: Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns. An den Stränden ihres Bundeslandes verbringen derzeit viele Deutsche den Sommerurlaub. Seit Anfang dieser Woche gehen dort die Kinder und Jugendlichen auch wieder zur Schule. Wie groß ist Manuela Schwesigs Angst vor einer zweiten Coronawelle, welche Maßnahmen sind deswegen jetzt notwendig, und wie hat sie ihre Krebserkrankung während der Coronapandemie überstanden?

Sendetermin

Donnerstag, 6. August 2020, 22.15 Uhr im ZDF.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.