Kategorien
Frauen (Rechte, Gewalt, Sexismus) Homophobie Menschen mit Behinderung Migration & Flucht

Zum 8. Deutschen Diversity-Tag beleuchtet der SWR den vielfältigen Südwesten

Stuttgart/Ganderkesee (ots/fs) – So vielfältig wie seine Programme sind auch die Mitarbeitenden des Südwestrundfunks (SWR). Um dies zu unterstreichen, hat der SWR Ende 2016 die “Charta der Vielfalt” unterzeichnet. Ein gültiges Bekenntnis für ein Klima der Toleranz und Wertschätzung im Unternehmen und gegenüber der Gesellschaft, wie Intendant Kai Gniffke bekräftigt:

Es ist unsere absolute Pflicht, die vielfältige Gesellschaft auch bei uns im Unternehmen und in den Inhalten abzubilden. Wir sind für alle da und können uns nicht erlauben, einen Teil der Gesellschaft, egal welcher Ausprägung, nicht wahrzunehmen. Sonst machen wir uns überflüssig.

Den 26. Mai 2020 – den von der “Charta der Vielfalt” initiierten 8. Deutschen Diversity-Tag – nimmt der SWR zum Anlass, diesem Thema in all seinen Programmen viele große und kleine Geschichten zu widmen – nicht nur an diesem Tag.

Bereits am Sonntag, 24. Mai 2020, steht “Zusammen für Vielfalt – #Diversity” in der Hörfunksendung “SWR1 Sonntagmorgen” von 6 bis 10 Uhr auf dem Programm – etwa mit Beiträgen zu Diversität in Politik und Werbung. Vielfalt und insbesondere Interkultur ist an diesem Tag auch im “Tigerenten Club” (7:05 Uhr im Ersten) mit Breakdancer Nimi Eduardo, der in Deutschland geboren ist und afrikanische Wurzeln hat, Thema. Genauso wie in SWR Sport in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ab 22:05 Uhr – ob Bundes- oder Zweite Liga, Handball oder Leichtathletik, Weltmeisterschaft oder Paralympics, die Sportwelt ist bunt.

Der 8. Deutsche Diversity-Tag am 26. Mai 2020 im SWR und seinen Programmen

Vielfalt im SWR Hörfunk

Der 26. Mai beginnt bei SWR3 mit der Morningshow und dem “Team International”: Anneta Politi und Kemal Goga sind ab 5 Uhr im Radio und auf SWR3.de “On Air” und ab 6 Uhr auch als Visual Radio im SWR Fernsehen live zu sehen und zu hören, u.a. mit einer Reportage zu Alltagsrassismus. Außerdem im Programm: ein Porträt des erfolgreichen Youtubers Leeroy Matata, der im Rollstuhl sitzt und zeigt, wie “Erfolg trotz Handicap” aussieht. Darüber hinaus ist Leeroy Matata am 26. Mai auch zwei Stunden lang von 10 bis 12 Uhr zu Gast in der Sendung “SWR1 Leute” in Baden-Württemberg. SWR1 Rheinland-Pfalz stellt die Firma Boehringer vor, als besonders gelungenes Beispiel dafür, wie man Vielfalt im Unternehmen lebt. SWR4 Baden-Württemberg interviewt im Frühmagazin die Sängerin Kerstin Ott, die mit ihrer Diversity-Hymne “Regenbogenfarben” ein musikalisches Statement für Toleranz und Offenheit abgelegt hat. Mehrdad ist aus Syrien geflohen und arbeitet im Sounddesign bei SWR4 Rheinland-Pfalz. Seine Kolleg*innen stellen ihn im Programm vor – genauso wie eine LKW-Fahrerin, die im Körper eines Mannes geboren wurde.

“SWR2 Leben” fordert zwischen 15:05 und 15:30 Uhr auf zu: Neu denken! Warum Diversität ein Wagnis für alle ist. Mahret Ifeoma Kupka ist Kunstwissenschaftlerin und freie Autorin, Kuratorin und schwarze Deutsche. Doch ein ” …Schwarzer Mensch auf der Bühne reformiert noch lange nicht den Theaterbetrieb”, sagt sie. Mit der Gendermedizin in der Fortbildung für Ärzte beschäftigt sich SWR2 Impuls von 16:05 bis 16:58 Uhr. Und in “SWR2 Tandem” (19.05 bis 19.55 Uhr) unterhält sich Bernd Lechler mit Aladin El-Mafaalani, Soziologe und Inhaber des Lehrstuhls für Erziehung und Bildung in der Migrationsgesellschaft an der Universität Osnabrück, zu Streitkultur als Leitkultur und warum Diversität keinesfalls bequem ist.

DASDING stellt im Radio und auf DASDING.de die “ganz gewöhnlichen Menschen” mit ihrer Diversität in den Vordergrund. Etwa Tatiana, die pansexuell ist, Jochen, der seinen rechten Arm bei einem Unfall verloren hat oder Panthea, die mit 13 Jahren aus dem Iran nach Deutschland kam und in ihrem Dorf die einzige “Nichtdeutsche” war.


SÜDWESTRUNDFUNK Diversity-Tag 2020 Bunte Vielfalt. / Foto: © SWR/ Anna Koktsidou

Vielfalt im Ersten und SWR Fernsehen

Koch Ali Güngörmüs ist Sternekoch in Deutschland mit türkischen Wurzeln und kocht seit Jahren regelmäßig im “ARD-Buffet” um 12:15 Uhr im Ersten. Außerdem geht es in der Sendung um Fragen der Gleichstellung mit Kerstin Anabah aus der ARD-Rechtsredaktion und Anna Koktsidou, Beauftragte für Vielfalt und Integration des SWR. In der Reihe “So tickt Berlin!” werden neben einer Travestie-Kunstfigur auch Unternehmen vorgestellt, die sich für Vielfalt einsetzen. Berlin als pulsierende Stadt, die positive Trends für individualisierte Lebensentwürfe setzt.

Vielfalt zieht sich am 26. Mai auch im SWR Fernsehen durch alle in folgendem Auszug genannten Sendungen. Eine komplette Übersicht und weitere Informationen gibt es unter SWR.de/diversity.

Den Auftakt zum Diversity-Tag im SWR Fernsehen macht in der Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens die “SWR3 Morningshow” mit dem interkulturellen Moderations-Duo Anneta Politi und Kemal Goga.

Internationale Kulinarik steht anschließend bis 9:30 Uhr auf dem Programmplan – etwa aus Japan, Spanien und Äthiopien in mehreren Ausgaben von “Im Südwesten kocht die Welt”.

Die darauffolgenden drei Dokus- bzw. Reportagen zeigen bis 11:15 Uhr verschiedene Facetten von Vielfalt: In der Zeit von 9:30 bis 10 Uhr beleuchtet die Dokumentation “Sophie findet ihren Weg – Leben mit Down-Syndrom” den Lebensweg der mittlerweile 20 Jahre alten Sophie, die Trisomie 21 hat. “MENSCH LEUTE: Zwei Väter, zwei Babys – vom Alltag schwuler Eltern” erzählt von 10 bis 10:30 Uhr die Geschichte von Jonny und Stefan aus Stuttgart, die endlich Eltern sind.

Die Reportage “Land – Liebe – Luft: Mit Handicap zum Erfolg” gibt in der Zeit von 10:30 bis 11:15 Uhr Einblicke in den Alltag von Richard Danner und seiner Frau Maria Burgmeier-Danner. Sie haben sich auf dem Biobauernhof der Lebenshilfe Bad Dürkheim einen Traum erfüllt.

Die SWR Wissenschaftsredaktion geht von 11:15 bis 12:15 Uhr in “Planet Wissen: Vorurteile – Wie sie aus dem Hintergrund unser Leben bestimmen” dem Einfluss verbreiteter Ressentiments in der Gesellschaft auf die Spur.

In der Sendung “Eisenbahn-Romantik” dampft der “Pink Rail” von 14:45 bis 15:15 Uhr nach Neustrelitz. Eine rote Ferkeltaxe der Baureihe 172, die mit 60 homosexuellen Eisenbahnfans aus ganz Deutschland, aus der Schweiz und sogar aus Norwegen unterwegs ist.

Friseurmeisterin Sebahat Yilmaz Bader aus Schramberg ist regelmäßig in “Kaffee oder Tee” (16 bis 18 Uhr) zu Gast – so auch am Diversity-Tag. “Ich fühle mich als Deutsche mit türkischen Wurzeln”, sagt sie von sich selbst. Bei “Kaffee oder Tee” steht sie den Zuschauer*innen Rede und Antwort in einer interaktiven “Frisörsprechstunde”. Chris Mennesclou aus Neuburg in der Pfalz tritt mit seinem Mann als Travestie-Künstler in dem Duo “Ellen und Claire” auf. Und nebenbei hat Chris auch noch einen echten “Männerberuf” als LKW-Fahrer. Die beiden sind in der zweiten “Kaffee oder Tee”-Stunde bis 18 Uhr zu Gast.

Die “SWR Landesschau Baden-Württemberg” (18:45 bis 19:30 Uhr) bittet den Trans-Mann sowie Business- und Life-Coach Balian Buschbaum auf das rote Studio-Sofa. Balian Buschbaum war bis 2007 die Ulmer Weltklasse-Stabhochspringerin Yvonne Buschbaum. Auch die “SWR Aktuell Baden-Württemberg” und SWR Aktuell Rheinland-Pfalz”-Nachrichtensendungen von 19:30 bis 20 Uhr und von 21:45 bis 22 Uhr widmen sich der Vielfalt – Baden-Württemberg etwa mit Best-Practice-Beispielen.

Moderation Hendrike Brenninkmeyer beschäftigt sich in der Sendung “Marktcheck” von 20:15 bis 21 Uhr mit dem Thema “altersgerecht umbauen”. Außerdem klärt die Sendung auf, was behinderte oder bedürftige Mieter tun können, wenn der Vermieter sein Einverständnis für einen Umbau oder eine Anpassung verweigert.

Augenzwinkernde Gesellschaftskritik liefert von 22 bis 22:45 Uhr “Simon Pearce – live auf der Bühne! Allein unter Schwarzen”. Zu Gast – im Drive Thru Interview – in “Die Pierre M. Krause Show – SWR3 Latenight” von 22:45 bis 23:15 Uhr ist Serdar Somuncu, Satiriker, Kabarettist und Brachial-Comedian. Geboren in Istanbul, aufgewachsen in Neuss. Er hat viele Identitäten, tritt immer wieder dafür ein, Denkgrenzen aufzuheben und er weiß eines ganz genau: Wie es sich anfühlt, ein Deutscher im Körper eines Türken zu sein. Mit Humor geht der Abend im SWR Fernsehen weiter: Kabarettistin Maren Kroymann setzt sich unter anderem mit “Frauen in ungewollten Führungspositionen” auseinander – von 23:15 bis 23:45 Uhr in der Sketch-Comedy-Sendung “Kroymann”. Das Musik-Comedy-Duo “Suchtpotenzial” um die Vollblutmusikerinnen Julia Gámez Martín und Ariane Müller lädt im Anschluss bis 00:30 Uhr zur gemeinsamen Eskalation ein und beantwortet dabei wichtige aktuelle Fragen wie: Wann wurde aus “Sex, Drugs & Rock ‘n’ Roll” eigentlich “Selfie, Smoothie & Spotify”?

Vielfalt online

Alle SWR Programme begleiten “Zusammen für Vielfalt” jeweils auch online.

Im Netz richtet die SWR Wissenschaftsredaktion in “Planet Schule” zusätzlich einen Fokus auf das Thema “sexuelle Orientierung” unter folgenden Links:

Ich und die Anderen – Lesbisch. Schwul. Jung

Ich und die Anderen – Sie, er oder wer? – Transgender

Faces – How I survived being bullied – Idan

https://www.planet-schule.de/sf/php/sendungen.php?sendung=10955

Alle Clips finden sich auf der englischsprachigen Website “Faces – How I survived being bullied”

www.nhk.or.jp/faces/

Mediathek und Audiothek

ARD Mediathek und ARD Audiothek werden die besten Beiträge zur Diversität in unserer Gesellschaft bündeln und Highlights aus allen ARD-Programmen prominent präsentieren. “SWR Retro” stellt in der ARD Mediathek Beiträge zusammen zu Gender, Emanzipation der Frau, Männer im Haushalt. Darunter finden sich Fundstücke aus der Abendschau “Frauen in der Politik”, “Frauen auf der Kanzel”, “Fräulein Ingenieur für Hochbau”, “Männer lernen kochen sowie “Frauen reparieren Autos”.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.