AfD Bürgerdialog in Köln endet mit Großeinsatz der Polizei

Werbung

Bei einer AfD-Veranstaltung in Köln ist es am Donnerstagabend zu Tumulten gekommen. Gegendemonstranten hatten die Bühne gestürmt. Laut Polizei kam es zu Straftaten, ein Polizist wurde verletzt. Der Veranstalter brach das Treffen aufgrund der Vorkommnisse später ab.

Der Landesverband NRW der AfD hatte zu einem Bürgerdialog ins Forum der Volkshochschule im Foyer eines Museums geladen. Die Veranstaltung war von 19 bis 21 Uhr angesetzt.

Werbung
Die Bühne wurde gestürmt und gehört den Gegendemonstranten.

Vor dem Museum versammelten sich am Abend zahlreiche linke Gegendemonstranten. Laut Polizei sind dann mehrere Personen mit Transparenten auf die Bühne gestürmt und hätten Straftaten gegen das Versammlungsrecht begangen.

Die Polizei führte die „Störer“ zur Feststellung ihrer Personalien in einen Nebenraum. Anschließend erhielten diese einen Platzverweis. Bei dieser Maßnahme wurde laut Polizei ein Beamter verletzt. Die Polizei kündigte die Einleitung mehrerer Strafverfahren an.

Weiterlesen bei Tag24

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung