Kategorien
Rassismus Rechtsextremismus

Faktencheck: Keine Belege, für Corona-Impfung mit Mikrochips – Rechte Verschwörungstheorie

Berlin/Ganderkesee (ots/fs) – In sozialen Netzwerken hat Bill Gates in der Corona-Krise keinen guten Stand. Es kursiert die Behauptung, der Microsoft-Gründer wolle Menschen über eine mögliche Impfung gegen den Sars-CoV-2-Erreger zugleich Mikrochips implantieren lassen, um totale Kontrolle zu erhalten (https://v.gd/9bPeqR).

Bewertung

Vollkommen unbelegte These.

Fakten

Häufig fußt die Falschbehauptung auf einem Bericht der Seite “biohackinfo.com” (http://archive.vn/lurTu). Dieser Artikel bezieht sich auf einen Beitrag von Gates bei einem Diskussionsforum im Netz am 18. März 2020 auf der Webseite “Reddit”.

Auf die Frage eines Users zum Thema, wie Unternehmen in der Corona-Krise weiterarbeiten können, schrieb er, dass es irgendwann eine Art “digitaler Zertifikate” geben werde, die zeigten, wer die Erkrankung bereits durchgestanden hat, kürzlich getestet beziehungsweise – soweit irgendwann möglich – geimpft worden sei (http://archive.vn/HGZmN).

Verschwörer im Netz nahmen diese Aussage und strickten sie weiter. Dabei verrühren sie Forschungen, die nichts miteinander zu tun haben. So etwa eine Technik, um Impfungen im Infrarotlicht auf der Haut ablesen zu können (http://archive.vn/poBTZ), und ein Projekt, das sich für eine digitale Identifizierung einsetzt (https://v.gd/iffxUN).

Die digitale Identifizierung ginge nach Logik des Berichts am besten mithilfe von Mikrochips – wenngleich das Projekt nichts dergleichen erwähnt. Da Gates auch eine Verhütungsmethode mithilfe von Mikrochips unterstützt (http://archive.vn/swZXz; https://v.gd/fQrgns), sehen die Berichte den Komplott perfektioniert: Gates wolle Kapseln mit “digitalen Zertifikaten” auf den Markt bringen, die in Menschen implantiert werden könnten. So werde überwacht, ob Menschen bereits getestet oder geimpft seien.

Die Gates-Stiftung streitet das ab. Die unterschiedlichen Forschungen hätten nichts mit der Corona-Impfung zu tun, wie sie den US-Faktencheckern von “Factcheck.org” mitteilte (http://archive.vn/PL7we). Auch ein Faktencheck von der Nachrichtenagentur Reuters kommt zu dem Ergebnis, dass es sich um eine Falschbehauptung handelt (http://archive.vn/W1TA2).

Gates ist häufig Zielscheibe von Verschwörungstheoretikern. Vor allem Impfgegner arbeiten sich an dem US-Multimilliardär ab. Die Gates-Stiftung finanziert weltweit unter anderem Gesundheitsprojekte, darunter auch Impfprogramme.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.