Kategorien
Migration & Flucht Rassismus Rechtsextremismus Rechtspopulisten

Faktencheck: Video hat keinen Bezug zu heutigen Flüchtlingen und zum Corona-Virus – Rechte Fake-News

Berlin/Ganderkesee (ots/fs) – Bei Facebook wird ein angeblich aktuelles Video aus einer Zelthalle verbreitet, in der ein Mann interviewt wird. Er berichtet, dass in der Halle demnächst bis zu 1000 Asylbewerber täglich registriert werden sollen. Unter dem Video steht der Satz: “Im Schutze der Corona wurde das Volk wieder verarscht und keiner hat es gemerkt.” Oben rechts ist im Video das Datum “06.03.2020” und das Logo der “Westfälischen Nachrichten” eingeblendet (http://archive.vn/XO6lA).

Bewertung

Das Interview wurde bereits im September 2015 aufgenommen. Es steht also in keinem Zusammenhang mit der aktuellen Situation. Die Datumsangabe wurde nachträglich hinzugefügt.

Fakten

Auf dem Youtube-Kanal der “Westfälischen Nachrichten” ist das Originalvideo vom 17. September 2015 abrufbar (https://v.gd/9pLjU3). Das eingeblendete Datum fehlt dort, nur das Logo der Zeitung ist rechts oben zu sehen.

Das Video findet sich auch auf der Homepage der “Westfälischen Nachrichten” in einem Artikel über eine Registrierungsstelle für Flüchtlinge am Flughafen Münster/Osnabrück. Diese nahm demnach am 21. September 2015 den Betrieb auf (http://archive.vn/iXYcA).

Der im Video interviewte Mann ist Dirk Kleiböhmer, der den Aufbau der Einrichtung koordinierte, wie auch andere Medien berichteten (https://v.gd/mRpJrj).

Das neuartige Coronavirus trat erst Ende 2019 auf, steht also in keinem Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise vier Jahre zuvor.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.