Foto: journolink2019 ist lizenziert unter CC BY 2.0

Faktencheck zu rechten Fake-News: Kinder werden nicht in unterirdischen Bunkern gefoltert

Berlin/Ganderkesee (ots/fs) – In sozialen Netzwerken verbreitet sich derzeit eine Verschwörungstheorie, wonach zahlreiche Kinder in unterirdischen Einrichtungen gefoltert würden. Dadurch werde ein Stoffwechselprodukt namens Adrenochrom gewonnen, mit dessen Hilfe unter anderem Hollywood-Stars ihren Alterungsprozess verlangsamen würden. Mehrere Posts teilen in diesem Zusammenhang auch ein angebliches Bild von Kindern in Käfigen und suggerieren, dass dies tatsächliche Zustände abbilde. (http://archive.is/yA1II)

Bewertung

Das vorliegende Bild zeigt keine realen Geschehnisse. Es stammt aus der Science-Fiction-Serie “The 100”.

Fakten

Im Netz finden sich zahlreiche Posts, welche die Adrenochrom-Verschwörungstheorie durch die Verwendung des Bildes untermauern wollen. Tatsächlich stammt das Bild allerdings aus der Science-Fiction-Serie “The 100”. Die entsprechende Szene findet sich am Ende der zweiten Folge der zweiten Staffel mit dem Namen “Unruhe im Berg”. (https://v.gd/CavHGo)

In der Serie wird eine Gruppe von Menschen in einer alten Militärbasis innerhalb eines Berges in Käfigen gefangen gehalten (https://v.gd/caSy7s). Auch ähnliche Fotos lassen sich auf Webseiten zu dem Film finden. (https://v.gd/8S3dfR)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.