Ehemaliger US-Präsident Barack Obama. Foto: Official White House Photo by Pete Souza

Faktencheck zu rechten Fake-News: Obama wird mit gefälschtem Foto Pädophilie unterstellt

Berlin/Ganderkesee (ots/fs) – Es ist eine der am weitesten verbreiteten Lügen: Ein riesiges Netz aus einflussreichen Menschen aus Politik, Showbusiness und Wirtschaft soll sich im Geheimen an kleinen Kindern vergreifen. Diese Verschwörungserzählung wird seit Jahren ohne jegliche Beweise immer wieder aufgetischt. Auf Facebook wird nun behauptet, Ex-US-Präsident Barack Obama habe einem kleinen Mädchen von hinten in den Schritt gefasst (https://archive.vn/AVVOY).

Bewertung

Das Foto ist gefälscht. Im Original legt Obama seine Hand auf den Bauch seiner Tochter Sasha. Auf der Aufnahme sind eigentlich auch seine Frau Michelle und die größere Tochter Malia zu sehen.

Fakten

Als Barack Obama am 28. Mai 2007 noch demokratischer Senator war und sich um die US-Präsidentschaft bewarb, schoss der Fotograf Brian Snyder von der Nachrichtenagentur Reuters vor einem Geschäft in Bath (Bundesstaat New Hampshire) das Foto der Familie. Darauf legt der spätere US-Präsident seiner damals fast sechsjährigen Tochter Sasha die Hand auf den Bauch (https://v.gd/tPRawC).

Das nun Netz verbreitete Foto mit dem Vorwurf der Pädophilie wurde massiv manipuliert: Darauf ist Sasha größer als im Original und verdeckt nun Obamas Ehefrau Michelle. Zudem ist der Unterarm Obamas künstlich verlängert, seine Hand steckt nun scheinbar in der Hose der Tochter. Die damals achtjährige Tochter Malia – eigentlich am linken Bildrand – wurde ganz weggeschnitten.

Zusammen mit der Fälschung wird häufig ein weiteres Foto Obamas verbreitet, auf dem er mit einem Mädchen auf dem Schoß knuddelt. Auch dieses ist ein Familienmitglied. Das im Original vom offiziellen Fotografen des Weißen Hauses, Pete Souza, aufgenommene Bild (https://v.gd/PMGB44) zeigt den Präsidenten am 4. Dezember 2015 im Oval Office mit seiner Nichte Savita. Deren Mutter, Obamas Schwester Maya Soetoro-Ng, hatte demnach mit ihrer Familie das Weiße Haus in Washington besucht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.