Kategorien
AfD Gegen Rechte und Nazis Kultur

“FCK die AfD” von Enissa Amani

Vor einer deutschen Entertainerin mit iranischen Wurzeln muss sich die AfD momentan besonders fürchten. – und das mit Erfolg. Immer wieder postet sie auf Instagram-Beiträge, in denen sie diverse AfD-Politiker scharf kritisiert.

Teilweise wird die Komikerin ausfallend. Den Fans gefällts – den AfD-Politikern nicht. Der bayerische AfD-Politiker Andreas Winhart erstattete nun Anzeige.

In einem Video, welches Amani vor einigen Wochen auf ihrem Instagram-Profil teilte, spricht AfD-Politiker Winhart vor einem Publikum. In seiner Rede bezeichnete er Flüchtlinge als N**** und machte sie für Krankheitsfälle in seinem Landkreis verantwortlich. Auch bezeichnete er Albaner und Kosovaren als Diebe.

Im dazugehörigen Kommentar zum Video schrieb Amani wütend: “Du elender Rassist. Warum schmeißt die angeblich „nicht rechtsradikale“ AfD diesen Mann nicht raus? Warum hat das Verfassungsgericht gesagt „der Tatbestand der Volkshetze“ sei nicht gegeben! Wenn das nicht Volkshetze ist, was dann? Ich fordere, dass dieser Mann von unserer Justiz belangt wird. […]”

Anti-Rassismus-Song wird zur Spendenaktion

Eine Anzeige ließ nicht lange auf sich warten. Allerdings nicht gegen Winhart, sondern Amani. Der AfD-Politiker sah sich von der Komikerin beleidigt und forderte 5100 Euro von ihr. Das konterte die Entertainerin mit einer erneut heftigen Aussage: “F*** deine dumme Partei, du bist ein Dreckschwein.” Das sagte sie dem Politiker allerdings nicht in einem Video-Statement wie zuvor, sondern sang es in ein Mikrofon. In einem eigens für den Zweck produzierten Song, zusammen mit Rapper Jalil. Das Video gab es bislang nur auf Instagram zu sehen.

https://www.instagram.com/p/BwMdzJwAo8w/?utm_source=ig_web_options_share_sheet

Hier kannst Du den Song direkt bei Spotify hören:

Bild: 9EkieraM1Enissa Amani, Ausschnittvergrößerung von Frank Schurgast, CC BY-SA 3.0 DE

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.