Kategorien
Rassismus Rechtsextremismus Sport

Rassismus-Skandal: Nächstes EM-Quali-Spiel von Montenegro ohne Zuschauer

Die Disziplinarkommission des Europäischen Fußballverbandes (UEFA) hat beschlossen, den montenegrinischen Fußballverband wegen des schlechten Verhaltens der Fans im Spiel gegen England in der 2. Runde der Qualifikationsrunde der Gruppe A für die EURO 2020 zu ahnden.

Aufgrund des rassistischen Ausbruchs einer kleinen Anzahl unvernünftiger Fans wird unsere nationale Auswahl das nächste Qualifikationsspiel vor den leeren Tribünen des Stadions in Podgorica durchführen. Die Nationalmannschaft Montenegros wird am 7. Juni ohne ein öffentliches Spiel gegen die Auswahl des Kosovo antreten.

Außerdem hat die UEFA-Disziplinarkommission den Fußballverband verpflichtet, die #EqualGame-Transparenz und das UEFA-Logo im selben Spiel zu zeigen.

Darüber hinaus wurde der Verband mit 20.000 EUR sanktioniert, weil Pyrotechnik eingesetzt wurde, Gegenstände im Feld platziert wurden und Passagen in den Stadiongängen in Podgorica während eines Spiels mit England blockiert wurden.

Quelle: Fußball-Verband Montenegro / Übersetzt: Frank Schurgast

Bild: Sportschau

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.