Kategorien
AfD Antisemitismus Rechtsextremismus

Lachgeschichten: Meuthen versteht Angst der Juden vor der AfD nicht

Ganderkesee (fs) – Der Vorsitzende der rechtsextremistischen AfD Jörg Meuthen versteht die Welt nicht mehr. Nein, vielmehr die jüdische Welt nicht mehr. Er kann die Angst der Juden in Deutschland vor der AfD einfach nicht nachvollziehen. Seine Partei sei doch “durch und durch pro-jüdisch”. So Meuthen gegenüber der Süddeutschen Zeitung (SZ). “Wir bringen im Bundestag […]

Kategorien
Antisemitismus

Für unermüdlichen Einsatz gegen Antisemitismus: Annemarie-Renger-Preis verliehen

Berlin (ots) – Der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e.V. hat gestern Abend zum sechsten Mal den nach seiner früheren Präsidentin benannten Annemarie-Renger-Preis verliehen. Die Auszeichnung erhielt in diesem Jahr Charlotte Knobloch, Präsidentin der israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, für ihren unermüdlichen Einsatz gegen den Antisemitismus. “Charlotte Knobloch erhebt ihre Stimme gegen den in unserer Gesellschaft erneut aufflammenden […]

Kategorien
Antisemitismus

“Scheiß Jude”

Wer in München lebt oder die weltoffene Stadt einmal besucht, der weiß die Vorzüge der Tram (Straßenbahn) zu schätzen. So auch der Münchener Levi. Doch diesmal ist vieles anders: Ein Unbekannter bedrängt den jüdischen Lehrer, fordert seine Jacke und beleidigt ihn dann. Die Tram ist gut gefüllt. Doch nur ein Fahrgast schreitet ein. Vor rund […]

Kategorien
AfD

Wie sollen Gedenkstätten mit rechten und AfD-Besuchern umgehen?

Rechtspopulistische Positionen sind mit der AfD längst in den Parlamenten angekommen. In Oranienburg haben die Shoa-Überlebende Charlotte Knobloch und andere Experten darüber diskutiert, wie die Zivilgesellschaft und die Gedenkstätten darauf reagieren sollen. Wie soll die Gesellschaft als Ganzes mit Positionen und Vertretern rechtspopulistischer und rechtsradikaler Bewegungen umgehen? Wie sollen die Gedenkstätten auf das veränderte Publikum […]

Kategorien
Antisemitismus

Wir müssen uns für Europa erinnern

Bei den Gedenkfeiern anlässlich des 74. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers sorgen sich Zeitzeugen wegen eines wiedererstarkten Antisemitismus und fordern zugleich, das Friedensprojekt EU zu verteidigen. 74 Jahre nachdem die Amerikaner das Konzentrationslager Dachau befreiten, ängstigen sich Holocaust-Zeitzeugen, Vertreter von Opferverbänden und Politiker vor einem wiedererstarkten Antisemitismus. Bei den Gedenkfeiern, die am Wochenende an historischen […]