Kategorien
Rechtsextremismus

Mordfall Lübcke: Akten von Rechtsanwalt sichergestellt

Hamburg/Bremen (ots/fs) – Im Prozess um den Mordfall Lübcke hat das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) nach NDR Informationen die Akten eines ehemaligen Verteidigers des Hauptangeklagten sicherstellen lassen. Das OLG hat dafür am 1. Dezember die Durchsuchung von Kanzleiräumen des Anwalts Alfred Dierlamm in Wiesbaden angeordnet. Dierlamm vertritt den ehemaligen Verteidiger des mutmaßlichen Lübcke-Mörders Stephan E., Frank Hannig, in […]

Kategorien
Rechtsextremismus

Mordfall Walter Lübcke: Erstmals Vernehmungsvideos von Stephan Ernst veröffentlicht

Mainz/Bremen (ots/fs) – Es sind Geständnisse, die verstören. Der mutmaßliche Mörder des Politikers Walter Lübcke, der Neonazi Stephan Ernst, sitzt im Vernehmungsraum und wird befragt. Er soll den Ermittlern schildern, wie seine mutmaßliche Tat stattgefunden hat. Stephan Ernst atmet schwer, holt immer wieder tief Luft. Er gesteht an diesem Tag, wie er die Tat begangen […]

Kategorien
Rechtsextremismus

Lübcke-Mord: Panne beim Verfassungsschutz

Hamburg/Ganderkesee (ots/fs) – Der Verfassungsschutz in Hessen hat nach Recherchen des NDR wichtige Erkenntnisse zu rechtsextremistischen Aktivitäten von Markus H., mutmaßlicher Helfer im Mordfall Walter Lübcke, nicht weitergeleitet. In der Folge konnte der Neonazi legal Waffen besitzen. Der Verfassungsschutz räumt nun ein, die Informationen nicht an die Waffenbehörde übermittelt zu haben. Markus H., der wegen […]

Kategorien
Rechtsextremismus

TV-Tipp: Mordfall Lübcke – Wer steckt hinter dem Attentat?

Mainz/Ganderkesee (fs) – Vor bald einem Jahr erschütterte der Mord an Walter Lübcke das Land. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland wurde ein Politiker mutmaßlich von einem Rechtsextremisten ermordet. Vor wenigen Wochen erhob die Bundesanwaltschaft Anklage gegen Stephan Ernst wegen Mordes und gegen Markus H. wegen Beihilfe. Beide kommen aus der rechtsextremen […]

Kategorien
Rechtsextremismus

Mordfall Lübcke: Verfassungsschutz wollte mutmaßlichen Mordhelfer 1998 anwerben

Hamburg/Ganderkesee (ots/fs) – Das Hessische Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) wollte den Rechtsextremisten Markus H. 1998 als V-Mann anwerben. Das geht aus Dokumenten des Geheimdienstes hervor, die der NDR einsehen konnte. Markus H. ist wegen Beihilfe zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke angeklagt. Im Rahmen einer sogenannten Werbungsoperation hatte sich ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes […]