Kategorien
AfD

TV-Tipp: AfD-Parteitag live

Bonn/Ganderkesee (ots/fs) – Die rechtsextremistische AfD hält am Samstag, 30. November und Sonntag, 1. Dezember 2019, ihren zehnten Bundesparteitag in Braunschweig ab. Zentrale Punkte des Parteitags werden die Neuwahlen des Bundesvorstands sowie die Debatte über die Abschaffung der sogenannten Unvereinbarkeitsliste sein. Diese Liste nennt rund 250 rechtsextreme Parteien, Vereine und Organisationen, deren ehemalige oder aktive Mitglieder nicht in der AfD Mitglied sein dürfen. Wird diese Liste abgeschafft, wie von einigen Delegierten beantragt, rechnen Beobachter mit einem Erstarken von Rechtsextremen in der Partei.

Auch für die AfD-Gegner ist die Beobachtung des Bundesparteitages wichtig. phoenix berichtet an beiden Tagen, ab jeweils 10.00 Uhr, insgesamt zehn Stunden live vom Bundesparteitag der AfD, die 2017 erstmalig und als drittstärkste Fraktion in den Bundestag einzog. Auch bei den Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen im Herbst 2019 verzeichnete die AfD starke Zuwächse.

Mit Spannung wird erwartet, welche Richtung die Partei künftig einschlägt. Aufschluss dürften die Vorstandswahlen geben. Neben dem bisherigen AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen und dem sächsischen Bundestagabgeordneten Tino Chrupalla bewirbt sich kurzfristig auch der innenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Gottfried Curio, um den Vorsitz. Alexander Gauland will Medienberichten zufolge nicht ein weiteres Mal kandidieren. Zusammen mit Jörg Meuthen bildete er bislang die Doppelspitze und ist zugleich Fraktionsvorsitzender der AfD im Bundestag. Tino Chrupalla werden in Medienberichten gute Chancen vorhergesagt, da er mit Zustimmung des rechtsnationalen “Flügels” und der Jugendorganisation “Junge Alternative” rechnen könne.

Durch die Live-Sendungen vom Parteitag führt phoenix-Moderator Alexander Kähler. Seine Gesprächspartner, mit denen er das Parteitagsgeschehen analysiert, sind an diesem Wochenende die Journalisten Mariam Lau (Die Zeit), Maria Fiedler (Tagesspiegel), Markus Wehner (FAZ), die Politikwissenschaftlerin Isabelle Borucki (Universität Duisburg-Essen) und der Extremismusforscher Axel Salheiser. Gespräche mit den AfD-Mitgliedern führt Saal-Reporter Heinz Abel, die redaktionelle Verantwortung haben Mona Heck und Inge Swolek.

Bild: Mutter ErdeAlexander Kähler vor dem Konrad-Adenauer-Haus, 2018CC BY-SA 4.0

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.