Wohlfahrtsorganisation für ukrainische Neonazis

Werbung

Eine neue Wohlfahrtsorganisation für ukrainische Neonazis nennt sich „Kraftquell“ und hat ihren Sitz im sächsischen Pirna. Beim internationalen „Awakening“-Meeting im April in Finnland ist auch eine Vertreterin aus der Ukraine beteiligt.

Die international ausgerichtete Bündnispolitik ukrainischer Neonazis ist um ständige Expansion bedacht. Eine enge Vernetzung gibt es insbesondere auch nach Deutschland. Bemühungen für einen neuen Zusammenschluss lassen nunmehr aufhorchen.

Werbung

Aktuell wird gerade online die Werbetrommel für eine Wohlfahrtsorganisation gerührt, die sich „Kraftquell“ nennt. Das neue Projekt hat nach eigenen Angaben seinen Sitz im sächsischen Pirna. Dabei handelt es sich um die Idee, Familien von in der Ostukraine kämpfenden Nationalisten eine Erholungspause vom kriegerischen Alltag anzubieten, die diese in Form von Ferienaufenthalten in Norwegen oder Deutschland begehen können.

Weiterlesen bei blick nach rechts

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung